Die Welt im Covid-19-Schock – The Big Picture Special mit Mark Dittli

Die Welt im Covid-19-Schock – The Big Picture Special mit Mark Dittli

Wie bewältigt die Welt – und vor allem die Schweiz – den Covid-19-Schock? Wie gross ist der wirtschaftliche Schaden? Diese Fragen standen im Mittelpunkt einer spannenden, virtuellen Loanboox-Talkrunde mit Wirtschaftsjournalist und «The Market»-Chefredakteur Mark Dittli. 

Das Balkendiagramm macht es deutlich: 2020 war für die meisten Länder in konjunktureller Hinsicht eine Katastrophe. Ein einziger, roter Balken in der Jahresübersicht zeigt steil nach unten. Auf einer anderen Präsentations-Slide schillert eine Heatmap in Gelb-, Rot- und Grün-Tönen. Auf ihr kann man im weltweiten Vergleich erkennen, wie weit die wirtschaftliche Erholung in den einzelnen Ländern schon fortgeschritten ist – oder eben nicht. «The Market»-Chefredakteur Mark Dittli erläutert die Einzelheiten und Hintergründe dazu so logisch und nachvollziehbar, dass es einfach Spass macht, seinen Ausführungen zu folgen.

Umfassendes Markt-Wissen kompakt verpackt

Der Wirtschafts-Journalist beleuchtet in seinem 20-minütigen Vortrag, wie sich der rasante Zinsanstieg in den USA auf die Märkte und insbesondere auf die Schweiz auswirken wird. Er nimmt Wirtschafts- und Industrie-Zweige unter die Lupe, die nach dem Covid-19-Schock am schnellsten wieder auf die Beine gekommen sind. Dabei legt Dittli besonderes Augenmerk auf die Investoren-Sicht. Wie sehr er damit dem Nerv der Teilnehmer getroffen hat, zeigt die intensive Fragerunde im Anschluss. Alles in allem ein gelungener Auftakt für eine spannende Experten-Talk-Reihe.

Neugierig geworden? Hier können Sie sich Mark Dittlis Vortrag anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Experten-Gespräche und Einschätzungen zu Themen rund um Wirtschaft, Finanzmärkte und Digitalisierung finden Sie hier.

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 für Loanboox trotz Covid-19

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 für Loanboox trotz Covid-19

50% mehr Abschlüsse als 2019 

Die Fremdkapitalfinanzierung auf Loanboox stieg 2020 um 50 Prozent auf CHF 7,1 Mrd. und konnte mehr als 600 Kreditnehmer und 120 Kapitalgeber bedienen. Darüber hinaus blickt das Fintech auf die weltweit erste vollständig digital emittierte Unternehmensanleihe und eine Verstärkung des Managementteams zurück. 

Trotz unbeständiger Bedingungen wurden 2020 von Gemeinden, Kantonen und grossen Unternehmen Finanzierungen in Höhe von 7,1 Milliarden Schweizer Franken über Loanboox abgeschlossen – 50% mehr als 2019. Die führende Plattform für Fremdfinanzierungen knackte somit vier Jahre nach Go-Live die 20-Milliarden Grenze an abgeschlossenem Volumen. Das stärkste Wachstum verzeichnete das Fintech dabei in Deutschland mit einem vervierfachten Jahres-Abschlussvolumen von 2.2 Mrd. Euro. Österreich folgt dicht dahinter mit einem Wachstumsplus von 300% an abgeschlossenen Deals. 

Corona hat die Fremdkapitalmärkte beeinflusst 

In Zeiten der Unsicherheit hat es Loanboox 600 Kreditnehmern ermöglicht, schnell und zu günstigen Konditionen an Geld zu kommen.  Während des Lockdowns im März wurden Transaktionen mit einem Volumen von einer Milliarde Schweizer Franken abgeschlossen – dreimal so viele wie im Vorjahr. Dabei profitierten die Kunden auch davon, dass fast alle Finanzierungsschritte digital abgewickelt werden können – auch aus dem Home-Office. Dies zeigt den Komfort und die Flexibilität einer Plattform wie Loanboox. 

Auf der Anlegerseite sorgte die Krise im März und April für Zurückhaltung und einen vorübergehenden Anstieg der Geldmarktzinsen von rund 0,5%. Im Sommer entspannte sich die Situation wieder und die Zinsen kehrten auf ihr historisch niedriges Niveau zurück, auf der Plattform wurden Finanzierungen mit bis zu 30 Jahren Laufzeit und engen Spreads abgeschlossen. 

Team-Verstärkung und Führungswechsel

Neben der gestiegenen Nachfrage haben Veränderungen im Verwaltungsrat und in der Geschäftsleitung das Fintech 2020 weiter vorangetrieben. Das Fintech wählte im April den erfahrenen Wirtschaftsjurist Dr. Felix R. Ehrat in den Verwaltungsrat. Im Juni stiess Philippe Cayrol als neuer CEO zum Unternehmen. Der erfahrene Scale-up-Manager übernahm die Position von Loanboox-Gründer Stefan Mühlemann, der sich seitdem auf seine Rolle als Verwaltungsratspräsident konzentriert.

Meilenstein mit erster digital abgewickelten Unternehmensanleihe

Im Juli 2020 platzierte die Axpo Holding AG die erste börsenkotierte Unternehmensanleihe vollständig digital, über Loanboox. Der grüne Bond über 133 Mio. CHF mit einer Laufzeit von 7 Jahren war mit mehr als 53 Aufträgen im Buch stark überzeichnet. Nach der Etablierung als führende Plattform für öffentliche und öffentlich-rechtlich nahe Kreditfinanzierungen war dies ein wichtiger Schritt in Richtung Digitalisierung des Anleihemarktes.

Über Loanboox

Das Fintech Loanboox ist die europaweit führende Plattform für Fremdfinanzierungen und ist in sechs Ländern vertreten. Kunden sind Gemeinden, Städte, Kantone und weitere öffentlich-rechtlich nahe Körperschaften und Grossunternehmen als Kreditnehmer, institutionelle Anleger und Banken als Kapitalgeber. 

Kontaktpersonen für Rückfragen

Loanboox 
Herr Philippe Cayrol, CEO  
Frau Martina Bühler, Chief Marketing & Communications Officer 
Talacker50, 8001 Zürich 
055 220 78 29,press@loanboox.com

Niedrigzins und Inflation – Daniel Stelters Witschaftsprognose

Wie kommen Städte und Gemeinden durch die Corona-Krise? Was brauchen Kapitalgeber und Investoren, um erfolgreich zu sein? Und welche Vorteile bringt die Digitalisierung? In der Reihe loanboox.asks. sprechen wir mit Experten über Themen wie diese. Daniel Stelter macht den Auftakt bei unseren Audio-Talks.

Die Prognosen für 2021 sind durchwachsen. Einerseits Höhenflüge an der Börse – andererseits gedrosselte Konjunktur-Erwartungen durch die anhaltende Corona-Pandemie. Und dazu Notenbanken, die massiv Geld in die Märkte pumpen und die Zinsen niedrig halten. Wie das alles zusammenhängt, darüber haben wir in loanboox.asks. mit dem Wirtschafts-Experten und Autor Daniel Stelter gesprochen. Er meint:

Die wirschaftlichen Folgen der Corona-Krise werden uns noch sehr lange beschäftigen.

Hören Sie seine Einschätzungen im folgenden Audio:

Niedrigzins und Inflation - ein Ausblick auf 2021 mit Daniel Stelter

by Simone Franzke

Zur Person:

Daniel Stelter ist Makroökonom, Strategieberater und Autor. In seinem Podcast «Think beyond the obvious» blickt er hinter die wirtschafts- und finanzpolitischen Kulissen und erläutert wichtige Zusammenhänge.

Keine Zeit, das Audio jetzt anzuhören? Dann laden Sich den Beitrag einfach herunter.

Digital Shapers 2020: Diese Schweizer treiben die Digitalisierung voran

Digital Shapers 2020: Diese Schweizer treiben die Digitalisierung voran

Digital Shapers 2020: Zum fünften Mal hat BILANZ zusammen mit Handelszeitung und Le Temps die 100 wichtigsten Köpfe der Schweiz gekürt, die bei der Digitalisierung ganz vorne mit dabei sind.

Sie wirken in grossen Organi­sationen und helfen diesen, die etablierten Strukturen für das Digitalzeitalter fit zu machen, stellen die nötigen Rahmen­bedingungen der Digitalisierung sicher oder legen als Akademiker, Blogger, Autoren, Forscher oder Mitarbeitende in Think-Tanks die Grundsteine für neue Technologien und die Digitalisierung: Zum fünften Mal hat BILANZ in Zusammenarbeit mit Handelszeitung und Le Temps die Digital Shapers gekürt, jene 100 Personen, welche die Digitalisierung im Land vorantreiben.

Auch der Gründer und VR Präsident von Loanboox wurde gekürt.

Wir gratulieren Stefan Mühlemann herzlich! Er ist einer der wichtigen Köpfe , welche die Digitalisierung vorantreiben. Vor Kurzem wechselte Mühlemann vom CEO auf den Posten des VR-Präsidenten. Mühlemann sagt zur Bilanz:

«Leute zu managen, die andere Leute managen, gehört nicht zu meinen Stärken»

Er sieht sich eher als Stratege und Erfinder. Auch wenn er an 15 Start-ups beteiligt ist und sich bei dem einen oder anderen teilweise mehr engagiert, bleibt der grösste Teil seiner Energie auf Loanboox konzentriert. Denn mit der Kreditplattform hat er noch viel vor. Derzeit ist das Unternehmen in sechs Länder tätig. Langfristig soll es zu einem weltweiten Marktplatz für Fremdkapital werden. Die Expansion soll vor allem über Partnerschaften mit Banken und anderen Finanzinstituten vonstattengehen. Bietet sich ein Zukauf, sei man auch dem nicht abgeneigt. Dabei versucht Mühlemann, nicht abzuheben und das Tempo etwas zu kontrollieren: «Wir sind schon immer noch Start-up und dürfen nicht zu viele Baustellen aufmachen.»

 

Live Stream: Davos Digital Forum

Aktuelle Neuigkeiten zu Loanboox Blog Bild Mikrofon

Jetzt live: Nehmen Sie virtuell am Davos Digital Forum teil

An alle FinanzverwalterInnen von Kantonen, Städten und Gemeinden: Keynotes, Workshops und Webinare rund um die Themen Digitalisierung und moderne Verwaltung warten heute auf Sie. 

Das Tagesprogramm gliedert sich in drei Streams. Im ersten Stream steht das Thema smart Village und das Sammeln von Ideen im Fokus. Der zweite Stream beinhaltet die Vertiefung der Kenntnisse über Partizipation und Kommunikation. Im dritten gibt’s eine Expertenrunde zum Thema „Cities of the Future“.

Weiter unten im Artikel finden Sie die Livestreams zu der Konferenz. 

Um 11.30 Uhr spricht unser Co-Founder & Geschäftsführer Schweiz Andi Burri im ersten Stream zum Thema „Finanzengpässe in Krisen (Covid 19) schnell und einfach lösen“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Loanboox auf Platz 23 am Swiss Startup Award

Loanboox auf Platz 23 am Swiss Startup Award

Seit 2011 werden jedes Jahr die 100 innovativsten und vielversprechendsten Schweizer Startups von einer Jury aus 100 führenden Investoren und Startup-Experten ausgewählt. Die ausgewählten TOP 100 Startups sind die Weltgestalter von morgen. 

Der TOP 100 Swiss Startup Award ist die jährliche Referenzveranstaltung, an der die vielversprechendsten Schweizer Startup-CEOs, Investoren und Führungskräfte von Unternehmen tiefe Einblicke in die neuesten bewährten Konzepte erhalten, Kontakte knüpfen und neue Geschäftsbeziehungen knüpfen. Die Schweiz ist die Heimat ausgezeichneter Startups, und die TOP 100 sind eine einzigartige Gelegenheit, die besten von ihnen zu entdecken. 

Auch Loanboox ist vorne mit dabei und belegt den 23. Platz. Das Loanboox-Team freut sich, seit drei Jahren bei den besten hundert mitspielen zu dürfen.