From 0 to 25 billion in 5 years

From 0 to 25 billion in 5 years

A start-up that has helped to shape fintech innovations in Switzerland by digitalizing lending is celebrating its 5th anniversary: Loanboox. 
With 25 billion in closedfinancings in seven countries, the financing platform started off successfully and is rapidly developing its offerings further.

Since their launch in 2016 in Zurich as digital solution for debt financing, big ticket borrowers were able to close more than 2’100 transactions with a volume of 25 billion Swiss Francs in seven countries. A team of 40 employees supports 3‘000 registered municipalities, cities, public institutions, large companies and institutional lenders and banks and continues to develop the platform rapidly.    

“The high demand shows the need for efficient debt capital markets. Swiss borrowers, for example, have already earned 23.2 million Swiss francs via Loanboox - through negative interest rates. I am very pleased that we can contribute to fluidify debt markets, making it simpler and faster for all market participants”, comments Philippe Cayrol, CEO of Loanboox. “In 2021, we facilitated projects such as hospital infrastructure, school buildings and retirement homes which makes everyone proud to contribute a little bit to the society of tomorrow”, continues Cayrol.  

The idea behind Loanboox was radical and courageous: to create a digital marketplace for large loans.  Borrowing entities submit their loan requests online and professional investors bid on them: this saves time for all and ensures transparency. “Financings with volumes of up to 450 million Euro have been put on the platform and as the business matures, we see an increasing deal flow of large requests from very established borrowers”, adds Cayrol.  

The company has evolved substantially since its first days. Loanboox has created automation tools and deeper analytics for their customers. The Fintech also offers a broader service for issuers, including debt planning and transaction support on large financings. 150 active lenders profit from process efficiencies, data insights and from a lean co-creation of new products.    

In the last 6 months, the company achieved a number of firsts on its platform: the first sustainability-linked loan, the first secured transaction and the first transactions in Eastern Europe. These developments pave the way for a bright and more sustainable future, for both customers and Loanboox.   

About Loanboox

The fintech Loanboox is the leading European platform for debt financing. Its clients include municipalities, cities, cantons and other public corporations and large companies, institutional investors and banks. Loanboox is a member of the business community Leaders for Climate Action. 

Contact persons:

Loanboox 
Philippe Cayrol, CEO  
Martina Bühler, CMO 
Talacker50, 8001 Zürich 
055 220 78 29,press@loanboox.com

Fostering Quality Education – that’s how we do it

Fostering Quality Education – that’s how we do it

Quality education is the basis for equal opportunities and a good quality of life – and one of a total of 17 Sustainable Development Goals established by the UN in 2015. Loanboox also supports and promotes this goal, among other things with trial days for teenagers. Here Silvain and Yannick tell what they have experienced and learned.

What does a computer expert actually do in a company, Silvan wanted to know – being a computer freak by himself. And so he jumped at the chance to spend a day with his uncle, a Loanboox IT manager. “It was exciting! I got insights into the HTML system. It’s a bit complicated, but I still find it very interesting and I like it,” says Silvan and adds: “I also like the team my unlce works with. They are all very nice.” 

Hands on and try it out

The trial apprentices should not only watch, but also do as much as possible themselves. This also appealed to Yannick, who was allowed to accompany our Talent Management & Executive Assistant Chantal for a day. She showed him what is involved in the tasks of a commercial clerc and the marketing team.

“I was very happy about this, because it is currently very difficult to find a KV trial position. It has given me a lot of joy and a good insight,” Yannick described his experience later. He even got to really like working with Excel. His resumé: “I have learnt and seen a lot. Thank you for this great insight.”

Both could well imagine working in these jobs one day. 

What are the UN Sustainable Development Goals?

The Sustainable Development Goals (SDGs) are a collection of 17 interlinked global goals set up by the United Nations (UN) to ensure sustainable development worldwide on an economic, social and ecological level. The SDGs are intended to be achieved by the year 2030.

UN Sustainability Development Goals

Want to know more about Loanboox and job opportunities here? Just click the button below.

“The new normal”. How digital solutions help through the pandemic

Was sind die grössten Herausforderungen für Treasurer auf dem Weg zurück in Zeit nach der COVID-19-Pandemie? In einer mehrteiligen, virtuellen Konferenz geht die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC dieser Frage auf den Grund und beleuchtet die verschiedenen Facetten dahinter. 

Gibt es eine neue “neue Normalität” mit COVID-19? Und wie verändert sie womöglich die Arbeit von Treasury-Mitarbeitenden? Experten aus internationalen Technologie-Unternehmen- und von Finanzdienstleistern teilen ihre Einschätzung beispielsweise zur Entwicklung von Steuer-Regulatorien, Green Finance oder Cypersicherheit.

Darüber hinaus geht es in der Webinar-Reihe um die Möglichkeiten digitaler Transformation und wie Finanzprozesse dadurch optimiert werden können. Für Loanboox ist Stefan Feller, Head Capital Markets/Bonds, dabei. Stichwort: Digital Treasury. 

Aktuelle Neuigkeiten zu Loanboox Blog Bild digitale Balken

Das klingt spannend? Dann registrieren Sie sich jetzt noch schnell noch für die Webinare am 01. und 08. Juni 2021 .

Loanboox on SRF: The curse and blessing of negative interest rates

Loanboox on SRF: The curse and blessing of negative interest rates

Negativzinsen werden vor allem für Sparer, die ihr Geld auf dem Konto liegen lassen möchten, immer mehr zu einem Ärgernis. Wer dagegen einen Kredit aufnimmt, profitiert von den historisch niedrigen Zinsen. Was das konkret für Schweizer Gemeinden bedeutet, erklärt Loanboox Schweiz-Geschäftsführer und Co-Gründer Andi Burri im Interview mit dem Schweizerischen Radio und Fernsehen SRF.

Seit der Einführung der Negativzinsen sind die durchschnittlichen Zinskosten für Städte, Gemeinden und Kantone deutlich gesunken. Sie haben alleine über Loanboox seit Plattform-Gründung vor vier Jahren 23.2 Millionen Franken durch Negativzinsen eingenommen. Das entspricht beispielsweise den Kosten für die obligatorische Schulzeit von 1’081 Schüler:innen – wir haben in unserem Blog bereits ausführlich darüber berichtet. Vor allem Gemeinden mit einer guten Bonität profitierten von dieser Entwicklung, so Andi Burri im Gespräch mit dem Heute Morgen Journal vom SRF.

Doch welche Gemeinden haben am meisten mit Negativzinsen verdient? Und wie nutzen sie dem Bund bei seiner Kapitalbeschaffung? Die Einzelheiten erfahren Sie im Radio-Beitrag.

SRF 1 Wirtschaft: Gemeinden profitieren von Negativzinsen

Beitrag anhören

Sie können das  Audio-File nicht anhören? Zum Nachlesen in Textform finden Sie den SRF-Beitrag hier.

The World in Covid 19 Shock – The Big Picture Special with Mark Dittli

The World in Covid 19 Shock – The Big Picture Special with Mark Dittli

Wie bewältigt die Welt – und vor allem die Schweiz – den Covid-19-Schock? Wie gross ist der wirtschaftliche Schaden? Diese Fragen standen im Mittelpunkt einer spannenden, virtuellen Loanboox-Talkrunde mit Wirtschaftsjournalist und “The Market”-Chefredakteur Mark Dittli. 

Das Balkendiagramm macht es deutlich: 2020 war für die meisten Länder in konjunktureller Hinsicht eine Katastrophe. Ein einziger, roter Balken in der Jahresübersicht zeigt steil nach unten. Auf einer anderen Präsentations-Slide schillert eine Heatmap in Gelb-, Rot- und Grün-Tönen. Auf ihr kann man im weltweiten Vergleich erkennen, wie weit die wirtschaftliche Erholung in den einzelnen Ländern schon fortgeschritten ist – oder eben nicht. “The Market”-Chefredakteur Mark Dittli erläutert die Einzelheiten und Hintergründe dazu so logisch und nachvollziehbar, dass es einfach Spass macht, seinen Ausführungen zu folgen.

Umfassendes Markt-Wissen kompakt verpackt

Der Wirtschafts-Journalist beleuchtet in seinem 20-minütigen Vortrag, wie sich der rasante Zinsanstieg in den USA auf die Märkte und insbesondere auf die Schweiz auswirken wird. Er nimmt Wirtschafts- und Industrie-Zweige unter die Lupe, die nach dem Covid-19-Schock am schnellsten wieder auf die Beine gekommen sind. Dabei legt Dittli besonderes Augenmerk auf die Investoren-Sicht. Wie sehr er damit dem Nerv der Teilnehmer getroffen hat, zeigt die intensive Fragerunde im Anschluss. Alles in allem ein gelungener Auftakt für eine spannende Experten-Talk-Reihe.

Neugierig geworden? Hier können Sie sich Mark Dittlis Vortrag anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Experten-Gespräche und Einschätzungen zu Themen rund um Wirtschaft, Finanzmärkte und Digitalisierung finden Sie hier.

Innovation Days: Playground and Pool of Ideas

Zwei Tage, sechs Arbeitsgruppen und jede Menge gute Ideen – das waren die Grundlagen für die Loanboox-internen “Innovation Days” bei denen vor allem eins im Mittelpunkt stand: Die Fremdfinanzierungs-Plattform für Kunden besser zu machen.

„Leute, ich bin aufgeregt“, schreibt Loanboox Schweiz-Geschäftsführer Andi Burri in den gemeinsamen Chat seiner Arbeitsgruppe. Noch eine halbe Stunde bis zur Workshop-Präsentation. Zusammen mit vier weiteren Kollegen und Kolleginnen hat er sich mit dem Thema „Emotional Design“ beschäftigt, also mit der Frage, an welchen Stellen der Finanzierungsplattform man die Kunden noch besser abholen könnte. Dazu hat das Team unter anderem Pop-Up-Fenster entwickelt, neue Buttons kreiiert und E-Mail-Benachrichtigungen überarbeitet. Jetzt wird noch letzte Hand an die Slides gelegt, denn natürlich will man die anderen von den eigenen Ideen überzeugen – am Ende der „Innovation Days“ soll schliesslich ein Gewinner gekürt werden.

Mut haben, auch mal “outside the box” zu denken

Auch die übrigen fünf, länderübergreifenden Gruppen haben die Zeit genutzt, um sich intensiv mit ihren jeweiligen Schwerpunktthemen auseinander zu setzen. Zum Beispiel, wie der Finanzierungs-Prozess mit einer digitalen Signatur wirklich komplett digital zu Ende gedacht werden könnte. Und welche Vorteile das für die Kunden hätte. Wie man Plattform-User untereinander besser vernetzen oder in welchen Bereichen sich Loanboox nachhaltiger aufstellen könnte.

Loanboox Workshop Innovation Days

Kreativität und Ideenreichtum sind, trotz der räumlichen Dinstanz, beachtlich. Und die Workshop-typschen Pizza-Orgien gibt es auch – nur eben daheim vor dem Bildschirm. Vieles von dem, was die Mitarbeitenden in den zwei Tagen entwickelt haben, wird umgesetzt werden. Kleinere, aber wichtige Quick Wins, wie die bessere Auffindbarkeit des Finanzierungs-Buttons auf der Plattform oder eine neue 404-Fehler-Seite sind es bereits.

The winner takes it all? Nicht in diesem Fall

Und wer macht am Ende das Rennen? Das Team, das mit einer einzigartigen Präsentation die Bedürfnisse möglicher Kapitalgeber aufzeigt und demonstriert, wie die Plattform entsprechend angepasst werden könnte. Doch ihren Erfolg und den damit verbunden Preis – ein Team-Event, wenn die Covid-19-Pandemie vorbei ist – wollen die Kollegen nicht alleine geniessen, sondern mit allen teilen.

Auch das ist gute Teamarbeit.

 

Wenn Sie mehr über Loanboox erfahren wollen, klicken Sie hier.