Inscription au Webinaire d’introduction

Loanboox propose désormais des webinaires d’introduction pour les emprunteurs tous les premiers mercredis du mois.  

Vous aimeriez vous inscrire sur Loanboox, mais vous ne savez pas cela répond à vos besoins ? Vous êtes déjà inscrit sur Loanboox mais vous avez besoin d’un petit rappel? Alors nous avons ce qu’il vous faut : notre webinaire d’introduction de 30 minutes.

Date: Tous les premiers mercredis du mois à 13h30.

Contenu: Préparation du profil, création de la demande, comparaison et acceptation des offres + aperçu des nouvelles fonctionnalités

Inscription: Via le formulaire ci-dessous ou par e-mail, en précisant le mois de votre choix.

Cliquez sur le bouton ci-dessous pour charger le contenu de docs.google.com.

Inhalt laden

Netzwoche: comment les fintechs et les banques collaborent-elles?

Aktuelle Neuigkeiten zu Loanboox Blog Bild Partnerarbeit

FinTechs gegen Banken – der Öffentlichkeit gefällt das Bild vom kleinen, innovativen David gegen den grossen, schwerfälligen Goliath. Was dabei oft ausser Acht gelassen wird: der Kundennutzen. Im Magazin Netzwoche erklären wir, warum Kooperationen mit institutionellen Partnern wie Banken wichtig und nützlich sind. 

Viele Banken, Versicherungen und Unternehmen wollen kundenorientierter, effizienter und agiler werden. Aber jahrzehntelang gewachsene Strukturen und interne Regulierungen machen diesen Entwicklungsprozess nicht gerade einfach. Den Kunden ist es wichtig, dass sie gerade in schwierigen Zeiten wie diesen, effiziente Finanzierungsmöglichkeiten finden, die auch aus dem Homeoffice problemlos bedienbar sind.

Der Markt für solche Partnerschaften ist da

Für unseren COO Dominique Hügli lagen die Vorteile deshalb auf der Hand, als sich beispielsweise die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit der Deutschen Kreditbank (DKB) bot. Beide Seiten wollen durch die Zusammenarbeit den Digitalisierungsprozess im Finanzsektor vorantreiben und das bestehende Marktpotenzial besser ausschöpfen.

Digitale Transformationen und gemeinsame Projekte wie diese sind immer auch eine Herausforderung. Es ist wichtig, dass alle ins Boot geholt werden, an das gemeinsame Produkt oder die Dienstleistung glauben und der zugrundeliegenden Strategie konsequent folgen.

Dominique Hügli, COO von Loanboox

Am Ende des Prozesses steht mit den «Direktdarlehen» ein digitales Produkt, mit dem alle glücklich sind – vor allem der Kunde. Mehr noch: Die Zusammenarbeit mit der DKB zeigt, dass es sich lohnt, das Portfolio für weitere strategische Partnerschaften auszubauen.

Interessantes Thema? Dann lesen Sie den ganzen Artikel im Magazin Netzwoche.

Recevez plus d’offres et bénéficiez de 25% de réduction sur les demandes exclusives jusqu’au 31.12.2020

Recevez plus d’offres et bénéficiez de 25% de réduction sur les demandes exclusives jusqu’au 31.12.2020

Nous avons analysé plus de 2000 demandes de financement et avons constaté que les transactions exclusives généraient de meilleurs résultats pour les emprunteurs.

En moyenne, les communes et organismes qui publient leurs demandes de financement exclusivement via Loanboox obtiennent deux fois plus d’offres compétitives que leurs pairs utilisant plusieurs canaux. Le nombre plus élevé d’offres se traduit par une compétitivité accrue qui, en fin de compte, se résulte par de meilleurs taux pour vous.

Pour vous donner une meilleure idée, jetez un coup d’oeil sur ces transactions exclusives récemment conclues ci-dessous: 

Une commune suisse de 3’700 habitants a reçu 17 offres compétitives (y compris des offres de banques locales). La commune a conclu au taux de 0% pour une durée de 4 ans. Ces conditions sont de 0.3% meilleur que par le passé, permettant de lui faire économiser plusieurs milliers de francs par an.

Une centrale électrique suisse a reçu 8 offres compétitives d’investisseurs suisses et européens. La centrale a conclu une transaction au taux de 0.78% pour une durée de 8 ans et 1.25% pour une durée de 12 ans. Cela lui a permis d’économiser plusieurs dizaines de milliers de francs par année par rapport aux conditions reçues dans le passé.

CHRISTOPHE BURRI

Administrateur communal, Commune de Montagny (FR)

“L’avantage pour moi d’utiliser exclusivement Loanboox pour mes demandes de financement est que je vois toutes les offres de manière transparente. Je suis sûr que tous les prêteurs voient ma demande de financement et ainsi, je suis certain de recevoir des offres aux meilleures conditions du marché.”

En plus d’obtenir de meilleures conditions, ces emprunteurs ont profité d’un processus efficace et ont pu comparer les offres de manière intuitive, Par ailleurs, ils ont bien sûr pu bénéficier d’une documentation d’audit transparente durant tout le processus. 

En résumé, les données et notre expérience montrent clairement que les demandes exclusives conduisent à: 

  • Moins d’efforts et un gain de temps puisque toutes les offres sont comparées automatiquement au même endroit
  • Deux fois plus d’offres puisque les investisseurs n’ont pas reçu les demandes par d’autres canaux
  • … ce qui entraîne: une baisse des taux due aux gains d’efficacité et à une compétitivité accrue

Pour le rendre encore plus attractif, nous vous proposons une offre limitée jusqu’à la fin de l’année 2020: publiez votre demande de financement exclusivement sur Loanboox et vous bénéficierez de meilleures offres et d’une réduction supplémentaire de 25% sur les frais de transaction de Loanboox.  

Cela vous semble intéressant? Connectez-vous pour commencer votre demande de financement en choisissant “Demande exclusive” comme objet de financement. 

Besoin de plus d’informations? Appelez-nous (055 220 78 20), écrivez-nous par chat ou par email. Nous serions ravis de vous aider.

Live Stream : Davos Digital Forum

Aktuelle Neuigkeiten zu Loanboox Blog Bild Mikrofon

Jetzt live: Nehmen Sie virtuell am Davos Digital Forum teil

An alle FinanzverwalterInnen von Kantonen, Städten und Gemeinden: Keynotes, Workshops und Webinare rund um die Themen Digitalisierung und moderne Verwaltung warten heute auf Sie. 

Das Tagesprogramm gliedert sich in drei Streams. Im ersten Stream steht das Thema smart Village und das Sammeln von Ideen im Fokus. Der zweite Stream beinhaltet die Vertiefung der Kenntnisse über Partizipation und Kommunikation. Im dritten gibt’s eine Expertenrunde zum Thema „Cities of the Future“.

Weiter unten im Artikel finden Sie die Livestreams zu der Konferenz. 

Um 11.30 Uhr spricht unser Co-Founder & Geschäftsführer Schweiz Andi Burri im ersten Stream zum Thema „Finanzengpässe in Krisen (Covid 19) schnell und einfach lösen“.

Digital Shapers 2020: ces Suisses qui font avancer la digitalisation

Digital Shapers 2020: ces Suisses qui font avancer la digitalisation

Digital Shapers 2020: Zum fünften Mal hat BILANZ zusammen mit Handelszeitung und Le Temps die 100 wichtigsten Köpfe der Schweiz gekürt, die bei der Digitalisierung ganz vorne mit dabei sind.

Sie wirken in grossen Organi­sationen und helfen diesen, die etablierten Strukturen für das Digitalzeitalter fit zu machen, stellen die nötigen Rahmen­bedingungen der Digitalisierung sicher oder legen als Akademiker, Blogger, Autoren, Forscher oder Mitarbeitende in Think-Tanks die Grundsteine für neue Technologien und die Digitalisierung: Zum fünften Mal hat BILANZ in Zusammenarbeit mit Handelszeitung und Le Temps die Digital Shapers gekürt, jene 100 Personen, welche die Digitalisierung im Land vorantreiben.

Auch der Gründer und VR Präsident von Loanboox wurde gekürt.

Wir gratulieren Stefan Mühlemann herzlich! Er ist einer der wichtigen Köpfe , welche die Digitalisierung vorantreiben. Vor Kurzem wechselte Mühlemann vom CEO auf den Posten des VR-Präsidenten. Mühlemann sagt zur Bilanz:

«Leute zu managen, die andere Leute managen, gehört nicht zu meinen Stärken»

Er sieht sich eher als Stratege und Erfinder. Auch wenn er an 15 Start-ups beteiligt ist und sich bei dem einen oder anderen teilweise mehr engagiert, bleibt der grösste Teil seiner Energie auf Loanboox konzentriert. Denn mit der Kreditplattform hat er noch viel vor. Derzeit ist das Unternehmen in sechs Länder tätig. Langfristig soll es zu einem weltweiten Marktplatz für Fremdkapital werden. Die Expansion soll vor allem über Partnerschaften mit Banken und anderen Finanzinstituten vonstattengehen. Bietet sich ein Zukauf, sei man auch dem nicht abgeneigt. Dabei versucht Mühlemann, nicht abzuheben und das Tempo etwas zu kontrollieren: «Wir sind schon immer noch Start-up und dürfen nicht zu viele Baustellen aufmachen.»