Le monde sous le choc du Covid-19 – The Big Picture Special avec Mark Dittli

Le monde sous le choc du Covid-19 – The Big Picture Special avec Mark Dittli

Wie bewältigt die Welt – und vor allem die Schweiz – den Covid-19-Schock? Wie gross ist der wirtschaftliche Schaden? Diese Fragen standen im Mittelpunkt einer spannenden, virtuellen Loanboox-Talkrunde mit Wirtschaftsjournalist und “The Market”-Chefredakteur Mark Dittli. 

Das Balkendiagramm macht es deutlich: 2020 war für die meisten Länder in konjunktureller Hinsicht eine Katastrophe. Ein einziger, roter Balken in der Jahresübersicht zeigt steil nach unten. Auf einer anderen Präsentations-Slide schillert eine Heatmap in Gelb-, Rot- und Grün-Tönen. Auf ihr kann man im weltweiten Vergleich erkennen, wie weit die wirtschaftliche Erholung in den einzelnen Ländern schon fortgeschritten ist – oder eben nicht. “The Market”-Chefredakteur Mark Dittli erläutert die Einzelheiten und Hintergründe dazu so logisch und nachvollziehbar, dass es einfach Spass macht, seinen Ausführungen zu folgen.

Umfassendes Markt-Wissen kompakt verpackt

Der Wirtschafts-Journalist beleuchtet in seinem 20-minütigen Vortrag, wie sich der rasante Zinsanstieg in den USA auf die Märkte und insbesondere auf die Schweiz auswirken wird. Er nimmt Wirtschafts- und Industrie-Zweige unter die Lupe, die nach dem Covid-19-Schock am schnellsten wieder auf die Beine gekommen sind. Dabei legt Dittli besonderes Augenmerk auf die Investoren-Sicht. Wie sehr er damit dem Nerv der Teilnehmer getroffen hat, zeigt die intensive Fragerunde im Anschluss. Alles in allem ein gelungener Auftakt für eine spannende Experten-Talk-Reihe.

Neugierig geworden? Hier können Sie sich Mark Dittlis Vortrag anschauen.

YouTube

En téléchargeant la vidéo, vous acceptez la politique de confidentialité de YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Experten-Gespräche und Einschätzungen zu Themen rund um Wirtschaft, Finanzmärkte und Digitalisierung finden Sie hier.

Innovation days: du fun et de nombreuses idées

Innovation days: du fun et de nombreuses idées

Zwei Tage, sechs Arbeitsgruppen und jede Menge gute Ideen – das waren die Grundlagen für die Loanboox-internen “Innovation Days” bei denen vor allem eins im Mittelpunkt stand: Die Fremdfinanzierungs-Plattform für Kunden besser zu machen.

„Leute, ich bin aufgeregt“, schreibt Loanboox Schweiz-Geschäftsführer Andi Burri in den gemeinsamen Chat seiner Arbeitsgruppe. Noch eine halbe Stunde bis zur Workshop-Präsentation. Zusammen mit vier weiteren Kollegen und Kolleginnen hat er sich mit dem Thema „Emotional Design“ beschäftigt, also mit der Frage, an welchen Stellen der Finanzierungsplattform man die Kunden noch besser abholen könnte. Dazu hat das Team unter anderem Pop-Up-Fenster entwickelt, neue Buttons kreiiert und E-Mail-Benachrichtigungen überarbeitet. Jetzt wird noch letzte Hand an die Slides gelegt, denn natürlich will man die anderen von den eigenen Ideen überzeugen – am Ende der „Innovation Days“ soll schliesslich ein Gewinner gekürt werden.

Mut haben, auch mal “outside the box” zu denken

Auch die übrigen fünf, länderübergreifenden Gruppen haben die Zeit genutzt, um sich intensiv mit ihren jeweiligen Schwerpunktthemen auseinander zu setzen. Zum Beispiel, wie der Finanzierungs-Prozess mit einer digitalen Signatur wirklich komplett digital zu Ende gedacht werden könnte. Und welche Vorteile das für die Kunden hätte. Wie man Plattform-User untereinander besser vernetzen oder in welchen Bereichen sich Loanboox nachhaltiger aufstellen könnte.

Loanboox Workshop Innovation Days

Kreativität und Ideenreichtum sind, trotz der räumlichen Dinstanz, beachtlich. Und die Workshop-typschen Pizza-Orgien gibt es auch – nur eben daheim vor dem Bildschirm. Vieles von dem, was die Mitarbeitenden in den zwei Tagen entwickelt haben, wird umgesetzt werden. Kleinere, aber wichtige Quick Wins, wie die bessere Auffindbarkeit des Finanzierungs-Buttons auf der Plattform oder eine neue 404-Fehler-Seite sind es bereits.

The winner takes it all? Nicht in diesem Fall

Und wer macht am Ende das Rennen? Das Team, das mit einer einzigartigen Präsentation die Bedürfnisse möglicher Kapitalgeber aufzeigt und demonstriert, wie die Plattform entsprechend angepasst werden könnte. Doch ihren Erfolg und den damit verbunden Preis – ein Team-Event, wenn die Covid-19-Pandemie vorbei ist – wollen die Kollegen nicht alleine geniessen, sondern mit allen teilen.

Auch das ist gute Teamarbeit.

 

Wenn Sie mehr über Loanboox erfahren wollen, klicken Sie hier.

Inscription au Webinaire d’introduction

Inscription au Webinaire d’introduction

Loanboox propose désormais des webinaires d’introduction pour les emprunteurs tous les premiers mercredis du mois.  

Vous aimeriez vous inscrire sur Loanboox, mais vous ne savez pas cela répond à vos besoins ? Vous êtes déjà inscrit sur Loanboox mais vous avez besoin d’un petit rappel? Alors nous avons ce qu’il vous faut : notre webinaire d’introduction de 30 minutes.

Date: Tous les premiers mercredis du mois à 13h30.

Contenu: Préparation du profil, création de la demande, comparaison et acceptation des offres + aperçu des nouvelles fonctionnalités

Inscription: Via le formulaire ci-dessous ou par e-mail, en précisant le mois de votre choix.

Cliquez sur le bouton ci-dessous pour charger le contenu de docs.google.com.

Inhalt laden

Live Stream : Davos Digital Forum

Aktuelle Neuigkeiten zu Loanboox Blog Bild Mikrofon

Jetzt live: Nehmen Sie virtuell am Davos Digital Forum teil

An alle FinanzverwalterInnen von Kantonen, Städten und Gemeinden: Keynotes, Workshops und Webinare rund um die Themen Digitalisierung und moderne Verwaltung warten heute auf Sie. 

Das Tagesprogramm gliedert sich in drei Streams. Im ersten Stream steht das Thema smart Village und das Sammeln von Ideen im Fokus. Der zweite Stream beinhaltet die Vertiefung der Kenntnisse über Partizipation und Kommunikation. Im dritten gibt’s eine Expertenrunde zum Thema „Cities of the Future“.

Weiter unten im Artikel finden Sie die Livestreams zu der Konferenz. 

Um 11.30 Uhr spricht unser Co-Founder & Geschäftsführer Schweiz Andi Burri im ersten Stream zum Thema „Finanzengpässe in Krisen (Covid 19) schnell und einfach lösen“.

Coming up: IFZ Fintech Konferenz 2020

Coming up: IFZ Fintech Konferenz 2020

Coming up: IFZ Fintech Konferenz 2020

Aktuelle Neuigkeiten zu Loanboox Blog Bild Event

Die Spreu trennt sich vom Weizen. – Am 4. März organisiert die Hochschule Luzern eine Fintech Konferenz und Geschäftsführer von Loanboox Schweiz, Andi Burri, ist als Referent mit dabei.

Fintech gilt als innovative Lösung für die Probleme der Finanzindustrie und verzeichnet in den vergangenen Jahren hohe Wachstumsraten.
2019 zeichnete sich aber vordergründig eine Abschwächung der Dynamik ab. Vielleicht hat sich aber auch nur die Spreu vom Weizen getrennt und der Markt wurde reifer. Erfahren Sie mehr dazu an der IFZ Finech Konferenz am 4. März in Rotkreuz.

Zielpublikum

Führungskräfte und Entscheidungsträger/innen von Banken, weiteren Finanzdienstleistern und Informatikdienstleistern. Alle an innovativen Fintech Lösungen interessierten Personen, welche sich eine spannende und konstruktive Debatte von und mit Top-Referentinnen und -Referenten nicht entgehen lassen wollen.

Kosten

CHF 560.-, inkl. Verpflegung und Unterlagen

 

Für mehr Informationen zum Event und zur Anmeldung, klicken Sie hier.

Archives

Sharing is caring : )

Premières tables-rondes pour les administrateurs des finances organisées par Loanboox

Premières tables-rondes pour les administrateurs des finances organisées par Loanboox

À la mi-novembre ont eu lieu nos deux premières tables-rondes, à Port (BE) et à Neuchâtel, dans le but de favoriser les échanges entre les administrateurs des finances des communes du Canton de Berne et entre ceux de Neuchâtel.

Plus d’une trentaine de participants, communes, villes et cantons, ont pu prendre part à la présentation des résultats de l’étude réalisée dans le cadre de la thèse de Master de Jannick Pierobon, Business Development Manager chez Loanboox, qui portait sur la structure des emprunts des communes suisses dans un environnement de taux négatifs. L’événement a été une réussite:
de nombreux échanges ont eu lieu entres les participants sur des sujets d’actualités.

Une grande part de la discussion s’articulait autour de l’influence des taux négatifs sur le choix de la durée de l’emprunt. Autant les grandes villes que les petites communes présentes ont expliqué avoir augmenté leur part de dettes à court terme ces dernières années, profitant ainsi de recevoir des intérêts. Il est intéressant de noter qu’un autre facteur de ce choix est parfois la difficulté que les
communes rencontrent à obtenir des emprunts à plus long terme, dû à la réticence des prêteurs. C’est d’ailleurs la raison pour laquelle il a été relevé qu’il est de plus en plus difficile pour les communes d’échelonner les échéances au fil des années, ce qui est souvent leur priorité pour la sécurité à long terme.

Les communes sont libres d’augmenter leur part de financement à court-terme comme elle le souhaite. En effet, les cantons respectifs n’ont pas de directives et n’impose pas de stratégie. Si la plupart pense que le canton n’a aucune influence dans leur choix de durées d’emprunts, certaines communes pensent que la situation financière du canton dans lequel se trouve la commune influence indirectement les possibilités pour elles.

Suite au succès rencontré, d’autres tables-rondes sont prévus dans d’autres cantons ces prochains mois. Si vous souhaitez être informés des prochaines ou nous aider à organiser une dans votre région, n’hésitez pas à prendre contact avec nous.

Archives

Sharing is caring : )